LeseInsel - Feuerwehrbedarfsplan - Forstwirtschaftsplan

Veröffentlicht am 03.02.2019 in Gemeinderatsfraktion

LeseInsel ausgeräumt

Mit einem großen Aufgebot an ehrenamtlichen Helfern wurden am vergangenen Samstag die Bücher der „LeseInsel“ ausgeräumt und in einem Raum der Albert-Schweitzer-Schule zwischengelagert. Für diesen großen Einsatz unser herzliches Dankeschön. Auch die Gemeinderäte unserer Fraktion halfen tatkräftig mit.

Ende Februar wird der Gemeinderat dann über eine weitere Zukunft einer Kinder- und Jugendbücherei im Gebäude des Radiomuseums entscheiden. Wir haben dazu bereits einige konkrete Vorschläge bezüglich der Finanzierung vorgelegt. Hier müssen von der Gemeinde gute Rahmenbedingungen gewährleistet sein, damit für die ehrenamtlich Tätigen langfristige Planungssicherheit besteht. Wir werden uns für eine optimale Unterstützung des neuen Trägervereins durch die Gemeinde stark machen.

Feuerwehrbedarfsplan
Bei der Feuerwehr gilt es, das große und wichtige Ziel eines gemeinsamen neuen Feuerwehrhauses für ganz Waldbronn unverzüglich anzugehen. Die Standortfrage ist nun das vordringliche Thema. Hierzu wurde eine Projektgruppe gebildet an der für unsere Fraktion Hubert Kuderer teilnehmen wird. Die notwendigen Anschaffungen von Ausrüstung und Fahrzeugen wurden in einem überarbeiteten und aktualisierten Bedarfsplan aufgezeigt, der einstimmig im Rat verabschiedet wurde.
An dieser Stelle auch noch einmal unser Dank an Feuerwehr und DRK für den umfangreichen und bestens koordinierten Einsatz beim Dachstuhlbrand in der Robert-Koch-Straße.

Forstwirtschaftsplan

Forstamtsleiter Thomas Rupp und Revierförster Josef Maier berichteten von den Aktivitäten im vergangenen Jahr und stellten den Plan für 2019 vor, der einstimmig verabschiedet wurde.

Ein wichtiges Augenmerk liegt darauf, den Wald auch für ein zunehmend heißes und trockenes Klima zukunftsfähig zu machen. Hier wird beispielsweise die Douglasie gegenüber der Fichte eine immer stärkere Bedeutung gewinnen. Daher wurden auch im vergangenen Jahr rund 1000 junge Douglasien auf Verjüngungsflächen gepflanzt. Wichtig ist ferner, den vielfältigen Waldbronner Mischbestand an Bäumen zu erhalten und auszubauen. Ebenso ist hervorzuheben, dass der Waldbronner Wald in erster Linie Erholungsfunktion für die Bürger hat und wirtschaftliche Aspekte nicht die oberste Priorität haben.

(Jens Puchelt, Fraktionsvorsitzender)

 

Counter

Besucher:2
Heute:10
Online:1