Unser Wahlprogramm für Waldbronn

Für ein soziales und lebenswertes Waldbronn

Sparmaßnahmen ja - aber nur wenn auch Geld in der Kasse bleibt und nicht nur eine beliebte Einrichtung nach der anderen verschwindet (z. B. Volkshochschule).
 

Solide Haushaltspolik - durch realistische Kostenplanungen und zeitnahe und damit kostensparende Umsetzung notwendiger Maßnahmen. Ein trauriges Beispiel ist das Feuerwehrhaus. Der u. a. von der SPD und Alt-BM Masino favorisierte Platz wurde erst mit mehrjähriger Verzögerung beschlossen. Ein unnötiges Taktieren, das die Gemeinde Millionen kosten dürfte.
 

Personalpolik und Personalkosten - wenn es an einer Stelle nicht „läuft“, muss diese nicht unterbesetzt sein. Deshalb Stellenschaffung und Einstellungspolitik kritisch überdenken. Eine Kostensteigerung in diesem Bereich von 7,5 Mio. im Jahre 2022 auf geplante 9,3 Mio. im Jahre 2024 (plus 24%) ist nicht akzeptabel und kann auch nicht mit Tariferhöhungen begründet werden. Hier wird eine Verwaltung aufgebläht, ohne dass Verbesserungen für die Bürgerrinnen und Bürger erkennbar sind.
 

Mehr Bürgerfreundlichkeit im Rathaus, Bürokratieabbau - es muss für die Bürger und für die Vereine wieder möglich werden, Vorgänge wie früher pragmatisch, unbürokratisch und kurzfristig zu erledigen.
 

Entscheidungen der Verwaltung öfter kritsch hinterfragen - der Monat Mai ist inzwischen, leider, deutlich wärmer als noch vor wenigen Jahren. Die Entscheidung, das Freibad in diesem Jahr nicht zu Beginn der Pfingstferien zu öffnen, sehen wir als einmalige Regelung. Im Hinblick auf eine familienfreundliche Politik muss in Zukunft die Öffnung wieder spätestens mit dem Beginn der Pfingstferien erfolgen.
 

Tourismusförderung - Waldbronn ist kein klassischer Tourismusort, hat aber durch seine Lage, seine Kureinrichtungen sowie auch durch das vielfältige und hochwertige gastronomische Angebot erhebliches Potential im Bereich der Kurzzeit- oder Tagesgäste. Die Kosten im Bereich der Tourismusförderung müssen jedoch laufend überdacht und evaluiert werden.
 

Deshalb den Blick auf die Einnahmenseite richten - das Waldbronner Defizit ist auch durch radikalste Sparmaßnahmen nicht wegzubekommen. Die notwendigen Einnahmen müssen z. B. durch Gewerbe- und Einkommenssteuerumlagen hereinkommen – nur im äußersten Fall durch höhere Gemeindesteuern. Deshalb Gewerbeflächen für ein solides Wachstum der Waldbronner Betriebe. Nur so können wir die verbliebenen und beliebten Einrichtungen wie z. B. Freibad, Jugendtreff, Kulturtreff, Thermalbad und Eistreff erhalten und unser Waldbronn weiter entwickeln.
 

Bildung und Betreuung - die Arbeitswelt ändert sich rasant. Deshalb benötigen junge Familien Betreuungsangebote für ihre Kinder. Wir setzen uns für die notwendigen Einrichtungen in den einzelnen

Ortsteilen ein – insbesondere für eine Kindertagesstätte im neuen Wohngebiet Rück II. Für uns bleibt kostenlose Bildung für Kinder eine wichtige Forderung: Daher stehen wir hinter der Landesinitiative der SPD zur Einführung beitragsfreier Kita-Plätze!
 

Medizinische Versorgung - muss in Waldbronn der Bevölkerungsentwicklung angepasst werden. Insbesondere bei der Hausarztversorgung besteht dringender Handlungsbedarf. Hier muss die Gemeinde aktiv und unterstützend mitwirken um eine gute Versorgung in der Zukunft sicherzustellen.
 

Ca. 80 Vereine hat Waldbronn, die alle zum sozialen Zusammenhalt unserer Gemeinde beitragen. Deshalb ist uns die Stärkung der Vereine genauso wichtig, wie die der sozialen Einrichtungen. Ob Trägerverein Jugendarbeit Karlsbad Waldbronn, Arbeitskreis Willkommen für Fremde, Sport- oder Musikvereine ebenso wie unsere naturverbundenen Vereine, alle müssen sowohl finanziell als auch ideell ausreichend unterstützt werden. Wir wollen ein buntes Waldbronn!
 

Der Eistreff ist eine einmalige Einrichtung im Landkreis und eine wichtige und beliebte Einrichtung für Kinder und Jugendliche in Waldbronn, die weiterbestehen muss. Für den Erhalt haben wir uns immer geschlossen eingesetzt. Eine langfristige Regelung zum Vorteil aller drei Partner, also Gemeinde, Eistreff-Betreibergesellschaft und Agilent, muss erreicht werden.
 

Bezahlbarer Wohnraum, altersgerechte Wohnungen und Pflegeplätze - wir von der SPD unterstützen alle Anstrengungen und neuen Ideen, um der vorhandenen Waldbronner Sozial- und Altersstruktur gerecht zu werden.
 

Natur und Umwelt - wir unterstützen die Initiativen für die Entwicklung Waldbronns hin zu einer klimaneutralen Gemeinde. Dazu gehören auch Projekte im Rahmen der Auszeichnung mit dem „European

Energy Award“ (z. B. Gebäudemanagement in öffentlichen Gebäuden, weitere PV-Anlagen, Ausbau eines Nahwärmenetzes) sowie die Zertifizierung mit dem Label „StadtGrün / naturnah“. Bei der Bewirtschaftung unserer Wälder ist darauf zu achten, dass der Waldbronner Wald seine wichtige Erholungsfunktion für die Bürger behält.
 

Streuobstwiesen und offene Felder prägen den Ort und erfordern eine umsichtige Planung. Besondere Bedeutung hat für uns auch die Verbesserung des Radwegenetzes. Daher setzten wir uns intensiv für dessen weiteren Ausbau ein.

Counter

Besucher:2
Heute:11
Online:1