Jugendbibliothek, Eistreff und Fahrradschutzstreifen

Veröffentlicht am 10.03.2019 in Allgemein

Endlich Planungssicherheit für Kinder- und Jugendbibliothek
Nach wie vor bedauern wir es sehr, dass es im Gemeinderat keine Mehrheit für eine Kinder- und Jugendbücherei in kommunaler Hand gab.
Umso lobenswerter ist nun die ehrenamtliche Initiative, eine Kinder- und Jugendbücherei über einen Trägerverein zu betreiben. Dies bedeutet ein außerordentlich hohes Maß an ehrenamtlichen Engagement. Hier müssen aber auch von der Gemeinde gute Rahmenbedingungen gewährleistet sein, damit für die ehrenamtlich Tätigen langfristige Planungssicherheit besteht. Wir freuen uns, dass nun ein entsprechendes Finanzierungskonzept einstimmig im Rat verabschiedet wurde. Dass sich in so kurzer Zeit bereits auch zahlreiche Förderer gefunden haben, die einen wichtigen Beitrag zur Deckung der Gebäudekosten tragen wollen, ist großartig.
Von unserer Seite für diese Bereitschaft noch einmal ein herzliches Dankeschön.
Auch die Mitglieder unserer Fraktion werden sich, wie bereits zugesagt, an der Förderaktion beteiligen. Wir begrüßen ebenso den Plan, im Dachgeschoss weiterhin die gemeindeeigenen,
wertvollen historischen Radiogeräte auszustellen. In Kombination mit einer Bücherei kann diese besondere Sammlung auch einer breiteren Öffentlichkeit präsentiert werden als bisher.
Wir werden uns auch we
iterhin für eine optimale Unterstützung des neuen Trägervereins durch die Gemeinde stark machen. Denn eine Investition in Bildung von Kindern und Jugendlichen ist immer auch eine Investition in die Zukunft von uns allen!

 

Schon immer für den Weiterbetrieb des Eistreff…
Noch einmal zur Verdeutlichung, da es auf der Eistreff-Sonderseite der BNN nicht klar zum Ausdruck kommt: Wir haben unsere Meinung zum
Eistreff seit 2017 nicht geändert. Wir waren und sind für den Weiterbetrieb. Der Beschluss des Gemeinderats lautete damals, der Eistreff wird mindestens bis Ende März 2020 in kommunaler Hand betrieben. Nach dem unser Antrag auf einen garantierten Weiterbetrieb von 5 Jahren keine Mehrheit fand, haben wir auf mindestens Ende März 2020 zugestimmt. Das war kein definitiver Schließungsbeschluss und bedeutet, dass nach Ende März 2020 alles offen ist...!

 

Mehr Schutzstreifen für Radfahrer
Zunehmend werden an Waldbronner Straßen Fahrradschutzstreifen eingerichtet. Aktuell gibt es sie nun an der Stuttgarter Straße bei Blumen Kraft. In Planung sind beiderseitige Schutzstreifen an der Talstraße. Ziel muss ein zusammenhängendes sicheres Fahrradwegenetz sein, besonders für die Schüler auf dem Weg zu ihren Schulen. Einige Beispiele wären für uns Schutzstreifen an der Ostendstraße oder auch an der Pforzheimer Straße von der AVG-Brücke bis zur Merkurstraße. Daher haben wir im Gemeinderat einen entsprechenden Antrag eingebracht:
Die Gemeindeverwaltung wird beauftragt zu prüfen, an welchen Straßen, die häufig von Schülern auf ihrem Schulweg genutzt werden, weitere Schutzstreifen für Radfahrer eingerichtet werden können.


(Jens Puchelt, Fraktionsvorsitzender)

 

 

Kalenderblock-Block-Heute

05.04.2019, 19:00 Uhr
öffentlich
Solidarischer Aufbruch für den Landkreis Karlsruhe
Karl-Still-Haus, Im Ferning 8, Ettlingen

01.05.2019, 11:00 Uhr
öffentlich
Traditionelles Maifest
Wiesenfesthalle Etzenrot

Alle Termine