Kombimodell Neurod - Waldbegehung

Veröffentlicht am 27.07.2018 in Gemeinderatsfraktion

Sammelunterkunft Neurod

Kombimodell Neurod

 

Inzwischen sind alle Gebäude des Landkreises zur Unterbringung von Asylbewerbern in Neurod fertiggestellt. Insgesamt stellen die neuen Gebäude eine Aufwertung für den Ortsteil Neurod dar. Wegen der stark zurückgegangenen Zahl der zugewiesenen Personen kann der Landkreis der Gemeinde Waldbronn Räumlichkeiten für die Anschlussunterbringung zu Verfügung stellen. Hier gilt es nun, mit dem Landkreis über die finanziellen Konditionen zu verhandeln. Es muss zwischen Gemeinde und Landratsamt eine gute Regelung gefunden werden, die dem tatsächlichen Bedarf gerecht wird.

 

An dieser Stelle auch wieder unser Dank an den Arbeitskreis „Willkommen für Fremde“, der durch vielfältige Aktionen wichtige Beiträge für eine gute Integration übernimmt. Zu nennen sind hier beispielweise das monatliche Begegnungscafé in Reichenbach, Hilfe bei Behördengängen, die Kleiderkammer, die ehrenamtlich durchgeführten Sprachkurse vor Ort und noch vieles mehr.

 

Waldbegehung: Planungen für die nächsten 10 Jahre

 

Alle 10 Jahre gilt es, den Rahmen für die forstwirtschaftlichen Planungen und Maßnahmen im Waldbronner Gemeindewald für die nächste Dekade festzulegen. Rund dreieinhalb Stunden waren dazu der Gemeinderat und interessierte Bürger an ausgesuchten Stellen im Wald unterwegs und berieten anschließend im Kurhaus.

Gleich dreifach fachkundige Informationen gab es dazu von Oberforstrat Bernhard Koch vom Regierungspräsidium Freiburg, von Forstamtsleiter Thomas Rupp und von Revierförster Josef Maier.

 

Ein wichtiges Augenmerk liegt darauf, den Wald auch für ein zunehmend heißes und trockenes Klima zukunftsfähig zu machen. Hier wird beispielsweise die Douglasie gegenüber der Fichte eine immer stärkere Bedeutung gewinnen. Wichtig ist auch, den vielfältigen Waldbronner Mischbestand an Bäumen zu erhalten und auszubauen. Erfreulich auch, dass der Holzbestand nach dem Sturm Lothar nun wieder auf ein deutlich höheres Niveau gestiegen ist. Wichtig ist ebenso hervorzuheben, dass der Waldbronner Wald in erster Linie Erholungsfunktion für die Bürger hat und wirtschaftliche Aspekte nicht die oberste Priorität haben. 

 

Die Fraktion von SPD und Bürgerliste wünscht allen Waldbronnern einen schönen Sommer und erholsame Ferien !

 

(Ruth Csernalabics, Marianne Müller, Klaus Bechtel, Hubert Kuderer und Jens Puchelt)