Neues Feuerwehrhaus dringend benötigt

Veröffentlicht am 17.06.2021 in Ortsverein

Nachdem sich der Vorstand unseres Ortsvereins lange Zeit nur noch online und per Mail oder Telefon abgestimmt hatte, fand nun in der vergangenen Woche erstmals wieder eine Vorstandssitzung in Präsenz statt. Und es tat gut, sich nach so langer Zeit wieder persönlich zu sehen, auszutauschen und aktuelle lokal-,  bundes- oder landespolitische Themen zu diskutieren. Ein zentrales Thema war dabei auch die dringende Notwendigkeit eines neuen, modernen, gemeinsamen Feuerwehrhauses für Waldbronn, das den heutigen Anforderungen entspricht.

Von Nöten sind: Ausreichend große Fahrzeughallen, da neue Fahrzeuge aufgrund von immer
mehr Technik größer und höher werden, ausreichend Raum für Fahrzeugpflege, eine Werkstatt zur Instandhaltung der Fahrzeuge sowie der immer komplexer werdenden Ausrüstung, Platz zur Wartung der neuen Drehleiter und für neue Arbeitsmittel, gut ausgestattete  Schulungsräume, Gewährleistung der “Schwarz-/Weißtrennung“ bei der Einsatzkleidung, gute und sichere Zufahrt zu Parkplätzen für alle Feuerwehrleute die zum Einsatz kommen, stets sichere Ausrückmöglichkeiten für die Einsatzfahrzeuge, um nur einige Beispiele zu nennen.

Wichtig ist daher auch, dass der neue Standort ausreichend Möglichkeit für spätere Erweiterungen bietet, denn die Aufgaben der Feuerwehr werden immer komplexer und es Bedarf immer wieder neuer zusätzlicher technischer Ausstattung. In diesem Zusammenhang kam auch das Thema „Drohnen“ zur Sprache: Im Rahmen des Klimawandels gibt es immer mehr heiße und trockene Sommer, wodurch die Waldbrandgefahr steigt. Immer mehr Feuerwehren setzen Drohnen zur Überwachung von Wäldern ein.

Der derzeit von einer Mehrheit des Gemeinderates beschlossene Standort auf dem Freibadgelände wird daher nicht nur wegen dem massiven Eingriff ins Freibadgelände und der ungelösten Parkplatzfrage klar abgelehnt. Auch die über 1400 Stimmen für einen Bürgerentscheid belegen die großen Bedenken gegen den Standort Freibad bei den Waldbronner Bürgern.

Sollte der Bürgerentscheid erfolgreich sein, ist sodann der gesamte Gemeinderat gefordert, sehr schnell gemeinsam einen neuen Standort zu finden. In den vorangegangenen Gutachten wurden ja Alternativen aufgezeigt, die auch eine wesentlich bessere Bewertung erhielten als der Freibadstandort.

Eine weitere lange Hängepartie oder ein weiteres Herauszögern der Standortfrage wäre unverantwortlich gegenüber unserer Feuerwehr und auch unverantwortlich hinsichtlich der Sicherheit in Waldbronn.