Zur Standortentscheidung Feuerwehrhaus

Veröffentlicht am 04.03.2021 in Fraktion

Stellungnahme der SPD-FraktionSeit vielen Jahren beschäftigt sich der Gemeinderat immer wieder mit dem dringenden Thema eines gemeinsamen Feuerwehrhauses für Waldbronn. Zahlreiche Termine und Workshops, - zum Teil vor Ort mit der Feuerwehr, in Arbeitsgruppen und in vielen Ausschusssitzungen sind dem heutigen Tag vorangegangen.

Zuletzt beschloss der Gemeinderat einstimmig, zwei renommierte neutrale Fachbüros zu beauftragen, um alle Aspekte zusammenzutragen und in städtebaulicher sowie in architektonischer Hinsicht zu bewerten, damit der Gemeinderat eine fundierte Standortentscheidung fällen kann.

Auch hier brachten alle Fraktionen noch einmal ergänzende Aspekte mit ein. Unter anderem wurde die Bewertungsmatrix noch geändert und um das Schwerpunktthema Ökologie ergänzt.  Kurzfristig wurde auf Anregung der CDU-Fraktion mit breiter Unterstützung auch der Freien Wähler ein zusätzlicher Standort zur Prüfung mit eingebracht.

Nun liegt ein eindeutiges Gutachten der beiden neutralen Fachbüros vor.
Nach dem Ausschluss des Standortes Festhalle verbleiben noch vier Standorte.

Abgeschlagen an letzter Stelle liegt das Grundstück im Wohngebiet neben dem Friedhof in Reichenbach mit größten Nachteilen bei den Grundstücksgegebenheiten und in städtebaulicher Sicht.

Auf dem vorletzten Platz liegt gemäß Gutachten der Standort auf dem Freibadgelände. Auch wir lehnen diesen Standort eindeutig ab. In verkehrstechnischer Sicht bestehen hier größte Probleme, insbesondere im Sommer, wenn das Freibad voll belegt ist. Es ist fraglich, ob hier Sicherheit und ein schnelles Ausrücken immer gewährleistet sind.
Auch ist uns der Erhalt der Attraktivität unseres schönen Freibades sehr wichtig. Das Freibad ist ein elementarer Bestandteil unserer „Wohlfühlgemeinde“. Eine Fläche von rund 6500 m² vom Freibadgelände abzuziehen ist für uns eine nicht hinzunehmende Einschränkung.
Wer dies vorschlägt, dem ist vielleicht eine mittelfristige Schließung des Bades am liebsten?

Platz zwei im Ranking belegt der Platz gegenüber dem Freibad. Dieser neue zusätzliche Standort wurde erst vor wenigen Wochen von der CDU-Fraktion einbracht, da alle anderen Standorte nicht optimal wären und große Nachteile hätten. Die Aufnahme dieses neuen Standortes fand eine sehr breite Unterstützung, auch von den Freien Wählern. Auch wir könnten diesen Standort als mögliche Alternative mittragen.

Eindeutig kommt das neutrale Gutachten zu dem Schluss, dass der Standort „Fleckenhöhe“ direkt am neuen Kreisel mit Abstand am geeignetsten ist. Die Grundstücksgegebenheiten und städtebauliche Aspekte sind hier mit Abstand am besten geeignet für ein neues zentrales Waldbronner Feuerwehrhaus. Daher sprechen wir uns eindeutig für diesen Standort aus.

Wir danken den beiden Fachbüros „element 5“ und „archis“ für die sehr gute Zusammenarbeit und das fundierte und neutrale Gutachten, das dem Gemeinderat eigentlich eine fundierte und sachliche Entscheidung ermöglichen sollte.

Leider wurde dieses Gutachten jedoch von der Mehrheit des Gemeinderates völlig ignoriert, und man entschied sich für den Freibadstandort, der die zweitschlechteste Bewertung erhielt. Sehr viel Zeit und Geld (rund 50000 €) wurde verschwendet. Wir sind sehr enttäuscht.