Bürgerversammlung, Ärzteversorgung

Veröffentlicht am 20.11.2019 in Fraktion

Kurzer Rückblick auf die Einwohnerversammlung
Sehr erfreulich, dass die Einwohnerversammlung im Kurhaus wieder so gut besucht war. Sehr informativ waren die Vorträge und Präsentationen zu den Bereichen Finanzen, Nahversorgungszentrum (Aldi-Neubau), Verkehr, Quartierskonzept Rück ll
und Kinderbetreuung. Wenig ermutigend waren leider die Äußerungen von Verwaltungsseite bezüglich des Eistreffs. Der Eistreff stellt für Waldbronn ein Alleinstellungsmerkmal dar und trägt viel dazu bei, dass Waldbronn über seine Grenzen hinaus bekannt zu ist. Viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene nutzen die Angebote in ihrer Freizeit und für viele Schüler aus der ganzen Umgebung ist es eine Chance, überhaupt Wintersport betreiben zu können. Daher setzen wir uns in Absprache mit dem Förderverein sowie mit dem ERC für ein Konzept für einen Weiterbetrieb ein.
Wichtig war die Frage eines Einwohners zu den Perspektiven der Finanzentwicklung in Waldbronn. Will man immer nur weiter sparen und weitere Einrichtungen schließen? Oder muss man nicht endlich auch überlegen wie die Einnahmen gesteigert werden können? Zum Beispiel durch eine bessere und breitere Aufstellung der Gemeinde bei der Gewerbesteuer.

Zukunft der Ärzteversorgung in Waldbronn

Zu diesem Thema hatte Bürgermeister Franz Masino die Waldbronner Ärzte zu einem Austausch ins Rathaus eingeladen. Von unserer Fraktion war im Vorfeld immer wieder auf die Notwendigkeit eines solchen Treffens hingewiesen worden.

Die Ausgangssituation:
- Die Ärzte in Waldbronn, insbesondere auch die Hausärzte, sind überlastet und
können keine weiteren Patienten mehr annehmen.

  • In Kürze wird die Einwohnerzahl von Waldbronn um weitere 1000 Personen wachsen.

  • Durch ein weiteres Seniorenzentrum wird zusätzlicher Bedarf an Ärzten entstehen.

  • Der Altersschnitt der Ärzte ist recht hoch und Nachfolger sind sehr schwer zu finden.

Zu Beginn des Treffens stellte Jan-Ulrich Schuster von der Kassenärztlichen Vereinigung Zahlen zur aktuellen Versorgung in Waldbronn sowie im Umland vor. Auch erste Ideen für eine langfristige Sicherung der ärztlichen Versorgung wurden diskutiert. Dabei wurden insbesondere Ideen für ein Ärztehaus oder ein Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) angesprochen in dem mehrere Ärzte unterschiedlicher Fachbereiche gemeinsam tätig sind. Hierzu sollen weitere Informationen eingeholt und am Thema weitergearbeitet werden.

Kurzum: Ein sehr informatives und wichtiges Treffen, bei dem deutlich wurde, wie dringend bereits jetzt die Weichen für die Zukunft gestellt werden müssen.

Text: Jens Puchelt, Fraktionsvorsitzender