Der Hirsch ist rot - 100 Jahre SPD Waldbronn

Veröffentlicht am 03.02.2019 in Ortsverein

Der hundertste Vereinsgeburtstag,  das war für die SPD Waldbronn wirklich ein Grund zum Feiern:  In der zum Anlass rot erleuchteten Gründungsgaststätte „Etzenroter Hirsch“  trafen sich bei Begrüßungssekt und Flammkuchen am 1. Februar zahlreiche Mitglieder, Freunde und Interessierte. Grüne und Freie Wähler brachten Geburtstagesschenke und einige, die nicht kommen konnten, hatten der SPD schon vorab gratuliert.

Die Vorsitzende Gabriele Bitter freute sich über den großen Zuspruch und begrüßte die besonderen Gäste, u.a. Karlsruhes Oberbürgermeister Frank Mentrup, Bürgermeister Franz Masino, den SPD- Kreisvorsitzenden Christian Holzer und die Jubilare.

Zwischen den einzelnen Programmpunkten unterhielt die Gitarristin und Sängerin Sophie Kingdon die Besucher mit Liedern aus der Arbeiterbewegung, die im Laufe des Abends manchen Gast zum Mitsingen animierten.

In seiner Rede erinnerte Karlsruhes Oberbürgermeister Frank Mentrup an die Anfänge der SPD in Deutschland nach den schrecklichen Erfahrungen des ersten Weltkriegs, die ersten Wahlen mit Frauenwahlrecht vor 100 Jahren in Baden (!), verwies auf das stete Bestreben der SPD nach internationaler Vernetzung und zitierte das Grußwort Willy Brandts, das dieser 1992 an den Kongress der Sozialistischen Internationale in Berlin richtete: „Nichts kommt von selbst. Und nur wenig ist von Dauer. Darum – besinnt Euch auf Eure Kraft und darauf, dass jede Zeit eigene Antworten will und man auf ihrer Höhe zu sein hat, wenn Gutes bewirkt werden soll.“

Anschließend zitierte Joachim Hemer aus der Festschrift und erinnerte unter anderem an die Anfangszeit in Etzenrot, als ein Bahnarbeiter akribisch jede Sitzung in Sütterlin notiert hatte und wie sich Genossinnen und Genossen im letzten Jahrhundert gegen viele Widerstände durchsetzen mussten.

Kulinarischer Höhepunkt des offiziellen Programms war die in Parteifarbe verzierte Torte, die die Bäckerei Nußbaumer gespendet hatte. Nach dem letzten Lied von Sophie diskutierten und lachten die verbliebenen Gäste, bis sie nach Mitternacht, am 2. Februar, zum eigentlichen Geburtstag der SPD Waldbronn anstießen, daran denkend, dass schließlich „...nichts von selbst kommt“.
(Katja Kornetzky)