Spende Bücherei, Waldkindergarten, Fahrradschutzstreifen

Veröffentlicht am 13.04.2019 in Fraktion

Fraktion spendet 1500 Euro für den Lesetreff

In unserer Fraktion ist es guter Brauch, einen Teil unserer Sitzungsgelder für gemeinnützige Waldbronner Einrichtungen zu spenden. Inzwischen ist nun der Trägerverein für die Kinder- und Jugendbücherei eingetragen und der Mietvertag mit der Gemeinde ist unterzeichnet. Die Mitglieder unserer Fraktion von SPD und Bürgerliste übergaben nun wie angekündigt eine Spende von 1500 Euro an den Trägerverein. Die Spende ist zweckgebunden für die Mietkosten, die der Verein für das Radiomuseumsgebäude an die Gemeinde bezahlt. Vor Ort informierte man sich gleich über die Gegebenheiten und den Stand der Renovierungs- und Umbauarbeiten. Zufällig waren auch Vertreter des Radiomuseums vor Ort, die gerade dabei sind im Obergeschoss die Radiogeräte neu zu sortieren, zu säubern und die Vitrinen neu zu bestücken. 
Unsere Anerkennung und Dank gilt dem enormen ehrenamtlichen Engagement für die Kinder- und Jugendbücherei sowie auch für das Radiomuseum. Wir sehen der geplanten Eröffnung am 13. Juli gespannt und freudig entgegen.

 

 

Waldkindergarten – eine Bereicherung für das Waldbronner Kinderbetreuungsangebot

Uneingeschränkte Unterstützung unserer Fraktion gibt es für die Ideen zu Einrichtung eines Waldkindergartens. Der Grundgedanke ist für uns sehr überzeugend und stellt eine gute Ergänzung des bisherigen Betreuungsangebotes dar: Zu jeder Jahreszeit und bei (fast) jedem Wetter sind die Kinder in der Natur unterwegs. Die Kinder arbeiten mit Naturmaterialien und erleben körperliche Grenzerfahrungen. Mit großer Mehrheit entschied man sich im Gemeinderat nun für den Standort auf dem ehemaligen MSC-Gelände („Naturklassenzimmer“). Eventuell entstehende Probleme mit dem Schülerradverkehr lassen sich durch zeitliche Abstimmung bei den Bring- und Abholzeiten, bzw. durch Einrichtung eines Sammelplatzes gut regeln.

 

Unser Antrag für Schutzstreifen für Radfahrer in Waldbronn

Unser Antrag wurde zunächst noch einmal zurückgestellt, da durch die Sperrung der L609 und der dadurch bedingten Umleitung in Waldbronn „besondere“ Verkehrsverhältnisse herrschen. Auch ist die Gemeindeverwaltung derzeit dabei, ein umfassendes Konzept für den „ruhenden Verkehr“ zu entwickeln. Dennoch ist es uns wichtig, den Radverkehr gerade auch in der kommenden Zeit des erhöhten Verkehrsaufkommens nicht aus den Augen zu verlieren. Insbesondere soll auch die Radwegeplanungsgruppe, die bereits zahlreiche konkrete Verbesserungsvorschläge erarbeitet hat, noch vor den Sommerferien wieder mit Vertretern der Verwaltung zusammenkommen.

Auch weiterhin werden wir uns dafür einsetzen, dass kontinuierlich an der Verbesserung des Radwegenetzes gearbeitet wird.  Wenn man die dringend notwendige Reduzierung des motorisierten Individualverkehrs anstrebt, muss man Radfahrern gegenüber den Autos auch den entsprechenden Raum bereitstellen.
 

Jens Puchelt (Fraktionsvorsitzender)