Nachrichten zum Thema Veranstaltungen

01.02.2021 | Veranstaltungen

BW braucht eine neue Regierung, Veranstaltung von SPD-Spitzenkandidat Andreas Stoch mit Landtagskandidaten

 

Die Sozialdemokratie in Baden-Württemberg möchte raus aus der Opposition und das Land in wichtigen Zukunftsfragen wie Bildung, Arbeit, Klimaschutz und Mobilität aktiv mitgestalten. "Die letzten Jahre ist zu wenig passiert in Baden-Württemberg im Vergleich zur grün-roten Regierung von 2011 bis 2016", so die SPD-Kreisvorsitzenden Alexandra Nohl und Christian Holzer. Die SPD-Kreisspitze ergänzt: "Das Schulchaos muss ein Ende finden und echte Chancengleichheit mit kostenfreien Kitas auch in Baden-Württemberg Einzug finden."

In einer Veranstaltung der SPD-Landtagskandidaten Aisha Fahir, Alexandra Nohl und Stephan Walter mit SPD-Spitzenkandidat Andreas Stoch am Sonntag, 7. Februar, 11 Uhr über WebEx soll deutlich gemacht werden, warum es eine neue Regierung in BW braucht und die CDU aus der Regierung geworfen werden muss.  "Im Landkreis brauchen wir wieder eine sozialdemokratische Stimme im Landtag und Abgeordnete, die auch zwischen den Wahlen von sich hören lassen, anstatt immer erst kurz vor der Wahl", so die Kreis-SPD abschließend in ihrer Pressemitteilung.  Anmeldung zur digitalen Veranstaltung werden bis zum 6. Februar entgegengenommen unter christian.holzer@spd-karlsruhe-land.de.

10.01.2021 | Veranstaltungen

Stoppen wir den Pflegenotstand

 

Online-Veranstaltung von Aisha Fahir zur Landtagswahl:
Gemeinsam mit Gesundheits- und Krankenpfleger Alexander Jorde habe ich einen 5-Punkte-Plan gegen den Pflegenotstand entwickelt. Alexander Jorde wurde 2017 durch seinen Auftritt in der ARD-Wahlarena bekannt, als er Bundeskanzlerin Merkel auf die Missstände in der Pflege aufmerksam machte. Seither kämpft er für Reformen in der Pflege. Unseren Plan stellen wir am 31.01. um 19 Uhr online im Livestream vor. Ich lade dazu ein, mit mir über den Pflegenotstand und unser Konzept zu diskutieren.

05.05.2019 | Veranstaltungen

Kinderspaß und gute Gespräche beim Maifest der SPD Waldbronn

 

Das Wetter spielte mit, die Wiesenfesthalle war voll, und so wurde es ein richtig gemütliches Fest.

Nachdem sich die Festhalle gut gefüllt hatte, begrüßte unsere Vorsitzende Gabriele Bitter alle Gäste, und unter Moderation von Andree Keitel stellten sich alle Kandidatinnen und Kandidaten auf der Bühne vor. Es gab die guten Würstchen aus unserer Partnerstadt Stadtilm, die frisch am frühen Morgen dort abgeholt worden waren, und viele andere leckere Gerichte. Zum Nachtisch konnten alle aus dem reichhaltigen Kuchenbüfett wählen.

Beim Flanieren, Abräumen der Tische und Verteilen von Nelken kamen die Kandidaten mit dem einen oder anderen Interessierten ins Gespräch.

Für die Kinder stand nicht nur das Karussell, das auf keinem Fest fehlen darf, bereit. Es gab auch eine Clownin, die Luftballontiere machte.

Übrigens: Am 1. Mai 1890 wurde dieser „Protest- und Gedenktag“ mit Massenstreiks und Massendemonstrationen zum ersten Mal in der ganzen Welt begangen, um den Achtstundentag durchzusetzen. 1919 wurde der erste Mai für nur ein Jahr von der Weimarer Versammlung zum Feiertag erklärt. Und 1919 wurde auch die SPD Waldbronn gegründet.
Wir hatten daher auch die Chronik unserer 100-jährigen Geschichte und unser Wahlprogramm ausgelegt. Diese Broschüren wurden gern angenommen, und es wurde ausnehmend darüber diskutiert.

Unser besonderer Dank geht an alle fleißigen und freiwilligen Helfer, die auf- und abgebaut, Salate geschnippelt, Kuchen gebacken, Speisen gebraten und frittiert und Getränke ausgeschenkt haben.

Und natürlich danken wir auch allen, die gekommen sind und mit zu der großartigen Atmosphäre beigetragen haben. Wir hoffen, Ihr kommt im nächsten Jahr auch so zahlreich.
 

(Katja Kornetzky, Schriftführerin)

Counter

Besucher:2
Heute:39
Online:3