19.05.2019 | Ortsverein

SPD im Dialog

 

Am Freitag, Samstag und Sonntag hatten wir unsere Infostände auf dem Marktplatz, in Etzenrot und Reichenbach aufgebaut. Sehr positiv fanden wir, dass viele gezielte Fragen an uns gerichtet haben. Dabei gab es sehr gute Diskussionen zum Verkehr, Gewerbeansiedlung und wirtschaften mit Augenmaß in Waldbronn.
Wir wollten aber nicht nur über unser Programm für Waldbronn informieren, sondern auch zeigen wie wichtig es ist, ein soziales Europa zu unterstützen.
Viele kannten auch noch nicht das Kreistagsprogramm. Beispielsweise fanden viele die 1 Euro-Fahrkarte gut, aber ihnen war zunächst einmal eine bessere Infrastruktur wichtig.

Für uns war es eine gute Gelegenheit darzustellen, wofür wir uns auch in Zukunft einsetzen werden. Treffen Sie uns auch nächste Woche vor der Wahl!

Hier ist unser Programm für die Gemeinderatswahl.

05.05.2019 | Veranstaltungen

Kinderspaß und gute Gespräche beim Maifest der SPD Waldbronn

 

Das Wetter spielte mit, die Wiesenfesthalle war voll, und so wurde es ein richtig gemütliches Fest.

Nachdem sich die Festhalle gut gefüllt hatte, begrüßte unsere Vorsitzende Gabriele Bitter alle Gäste, und unter Moderation von Andree Keitel stellten sich alle Kandidatinnen und Kandidaten auf der Bühne vor. Es gab die guten Würstchen aus unserer Partnerstadt Stadtilm, die frisch am frühen Morgen dort abgeholt worden waren, und viele andere leckere Gerichte. Zum Nachtisch konnten alle aus dem reichhaltigen Kuchenbüfett wählen.

Beim Flanieren, Abräumen der Tische und Verteilen von Nelken kamen die Kandidaten mit dem einen oder anderen Interessierten ins Gespräch.

Für die Kinder stand nicht nur das Karussell, das auf keinem Fest fehlen darf, bereit. Es gab auch eine Clownin, die Luftballontiere machte.

Übrigens: Am 1. Mai 1890 wurde dieser „Protest- und Gedenktag“ mit Massenstreiks und Massendemonstrationen zum ersten Mal in der ganzen Welt begangen, um den Achtstundentag durchzusetzen. 1919 wurde der erste Mai für nur ein Jahr von der Weimarer Versammlung zum Feiertag erklärt. Und 1919 wurde auch die SPD Waldbronn gegründet.
Wir hatten daher auch die Chronik unserer 100-jährigen Geschichte und unser Wahlprogramm ausgelegt. Diese Broschüren wurden gern angenommen, und es wurde ausnehmend darüber diskutiert.

Unser besonderer Dank geht an alle fleißigen und freiwilligen Helfer, die auf- und abgebaut, Salate geschnippelt, Kuchen gebacken, Speisen gebraten und frittiert und Getränke ausgeschenkt haben.

Und natürlich danken wir auch allen, die gekommen sind und mit zu der großartigen Atmosphäre beigetragen haben. Wir hoffen, Ihr kommt im nächsten Jahr auch so zahlreich.
 

(Katja Kornetzky, Schriftführerin)

13.04.2019 | Fraktion

Spende Bücherei, Waldkindergarten, Fahrradschutzstreifen

 

Fraktion spendet 1500 Euro für den Lesetreff

In unserer Fraktion ist es guter Brauch, einen Teil unserer Sitzungsgelder für gemeinnützige Waldbronner Einrichtungen zu spenden. Inzwischen ist nun der Trägerverein für die Kinder- und Jugendbücherei eingetragen und der Mietvertag mit der Gemeinde ist unterzeichnet. Die Mitglieder unserer Fraktion von SPD und Bürgerliste übergaben nun wie angekündigt eine Spende von 1500 Euro an den Trägerverein. Die Spende ist zweckgebunden für die Mietkosten, die der Verein für das Radiomuseumsgebäude an die Gemeinde bezahlt. Vor Ort informierte man sich gleich über die Gegebenheiten und den Stand der Renovierungs- und Umbauarbeiten. Zufällig waren auch Vertreter des Radiomuseums vor Ort, die gerade dabei sind im Obergeschoss die Radiogeräte neu zu sortieren, zu säubern und die Vitrinen neu zu bestücken. 
Unsere Anerkennung und Dank gilt dem enormen ehrenamtlichen Engagement für die Kinder- und Jugendbücherei sowie auch für das Radiomuseum. Wir sehen der geplanten Eröffnung am 13. Juli gespannt und freudig entgegen.

 

 

Waldkindergarten – eine Bereicherung für das Waldbronner Kinderbetreuungsangebot

Uneingeschränkte Unterstützung unserer Fraktion gibt es für die Ideen zu Einrichtung eines Waldkindergartens. Der Grundgedanke ist für uns sehr überzeugend und stellt eine gute Ergänzung des bisherigen Betreuungsangebotes dar: Zu jeder Jahreszeit und bei (fast) jedem Wetter sind die Kinder in der Natur unterwegs. Die Kinder arbeiten mit Naturmaterialien und erleben körperliche Grenzerfahrungen. Mit großer Mehrheit entschied man sich im Gemeinderat nun für den Standort auf dem ehemaligen MSC-Gelände („Naturklassenzimmer“). Eventuell entstehende Probleme mit dem Schülerradverkehr lassen sich durch zeitliche Abstimmung bei den Bring- und Abholzeiten, bzw. durch Einrichtung eines Sammelplatzes gut regeln.

 

Unser Antrag für Schutzstreifen für Radfahrer in Waldbronn

Unser Antrag wurde zunächst noch einmal zurückgestellt, da durch die Sperrung der L609 und der dadurch bedingten Umleitung in Waldbronn „besondere“ Verkehrsverhältnisse herrschen. Auch ist die Gemeindeverwaltung derzeit dabei, ein umfassendes Konzept für den „ruhenden Verkehr“ zu entwickeln. Dennoch ist es uns wichtig, den Radverkehr gerade auch in der kommenden Zeit des erhöhten Verkehrsaufkommens nicht aus den Augen zu verlieren. Insbesondere soll auch die Radwegeplanungsgruppe, die bereits zahlreiche konkrete Verbesserungsvorschläge erarbeitet hat, noch vor den Sommerferien wieder mit Vertretern der Verwaltung zusammenkommen.

Auch weiterhin werden wir uns dafür einsetzen, dass kontinuierlich an der Verbesserung des Radwegenetzes gearbeitet wird.  Wenn man die dringend notwendige Reduzierung des motorisierten Individualverkehrs anstrebt, muss man Radfahrern gegenüber den Autos auch den entsprechenden Raum bereitstellen.
 

Jens Puchelt (Fraktionsvorsitzender)

 

 

07.04.2019 | Fraktion

Fördermittel für Kurortentwicklung und Planungskonzept für Don Bosco

 

Umfangreiche Fördermittel für die Kurortentwicklung

Dank eines ganzen Pakets an Maßnahmen, das die Kurverwaltung zusammengestellt hat, erhält die Gemeinde nun insgesamt 180 000 Euro an Fördermitteln des Landes. So soll unter anderem eine neue Beschilderung der Kur-Terrainwege erfolgen. Wichtiges Element dieses Wegenetzes ist auch die Kurparkbrücke, für die auf diesem Wege über 30 000 Euro an Sanierungszuschüssen an die Gemeinde fließen. Gelder, die es ohne ein derartiges Gesamtkonzept nicht gegeben hätte. Den größten Zuschussanteil erhält die Gemeinde für die Sanierung des ehemaligen Therapieparks neben der Kurklinik. Die restlichen, nicht durch Zuschussmittel abgedeckten Kosten für den Park werden von der SRH-Klinik getragen. Ein entsprechender Vertrag wird derzeit ausgearbeitet. So entsteht einerseits für die Klinikpatienten ein attraktiver Park für Therapiemaßnahmen, andererseits auch ein neuer „Waldpark“ für die Öffentlichkeit.

Planungskonzept für Kindergarten Don Bosco angepasst

Gute und möglichst vielfältige Bildungs- und Betreuungsangebote für Kinder aller Altersstufen in allen drei Ortsteilen ist ein zentrales Ziel unserer Politik für Waldbronn. Auf Grund des großen Bedarfs an Betreuungsplätzen laufen derzeit die Planungen für eine Erweiterung des Kindergartens Don Bosco um drei Gruppen. Hier wurden die bisherigen Planungen nach Absprache mit dem Träger und der Kindergartenleitung noch einmal umgeändert. Insbesondere werden Schlafräume für unter-dreijährige Kinder eingerichtet. Ziel ist ein möglichst gutes, praktikables und dem tatsächlichen Bedarf angepasstes Gesamtkonzept für das neue Gesamtgebäude. Den dafür noch zusätzlich notwendigen Mehraufwendungen in Höhe von 98 000 Euro haben wir selbstverständlich zugestimmt.


(Jens Puchelt, Fraktionsvorsitzender)

06.04.2019 | Kreisverband

Bürgermeister Masino warb leidenschaftlich für Solidarischen Aufbruch

 

Am Freitag, 5. April waren alle Bürgerinnen und Bürger in das Karl-Still-Haus der AWO Ettlingen eingeladen, sich über die Arbeit und Ziele der Sozialdemokratie im Kreis zu informieren. Mit dabei waren alle SPD-Kreisrätinnen und Kreisräte aus dem südlichen Landkreis sowie aus Waldbronn Bürgermeister Franz Masino sowie Kreisrat Jens Puchelt.

Wir haben als SPD im Kreistag Karlsruhe durch Anträge in den Bereichen Bildung, Soziales und Wohnen wichtige Entwicklungen angestoßen. Dies wollen und müssen wir intensivieren, um den Herausforderungen gerecht zu werden“, so der Kreisrat und Bürgermeister Franz Masino.

Im ihrem Kreistagswahlprogramm fordern daher die Sozialdemokraten mehr bezahlbaren Wohnraum z.B. durch die Gründung einer kreiseigenen Wohnungsbaugenossenschaft und einen leidenschaftlicheren Einsatz gegen Kinder- und Altersarmut. Durch die flächendeckende Einführung eines Kinder- und Seniorenpasses soll der Landkreis dabei zu einer solidarischen Region weiterentwickelt werden. Hier ist die Gemeinde Waldbronn durch Anträge unserer Fraktion im Gemeinderat bereits Vorreiter. Ebenso soll der Landkreis pestizidfrei werden und bis spätestens 2040 CO2 neutral sein.

Wir wollen eine bezahlbare und ökologische Mobilität für ALLE Menschen, daher fordern wir ein 365€ Jahresticket für den ganzen KVV“, betonte Kreisrat Jens Puchelt.

Kurzum, eine gelungene und sehr informative Veranstaltung, bei der im Anschluss noch lange angeregt über weitergehende politische Themen diskutiert wurde.

(Jens Puchelt, Fraktionsvorsitzender)