26.10.2018 | Gemeinderatsfraktion

Neues aus dem Umweltbeirat

 

Zu zahlreichen Themenbereichen gab es in der Umweltbeiratssitzung vergangener Woche aktuelle Informationen und Berichte:

 

European Energy Award

Die Gemeinde Waldbronn bereitet sich derzeit auf die Zertifizierung für den European Energy Award vor. Dies stellt einen wichtigen Beitrag zum kommunalen Klimaschutz dar und bietet eine konkrete Umsetzungsstrategie für viele der im Leitbild formulierten Ziele. Themenfelder sind u.a. kommunale Gebäude, Verkehr  und Mobilität, Ortsplanung sowie Energieversorgung und Energieeinsparung. Hier hat sich in der Vergangenheit bereits sehr viel getan: die Energiezentrale am Eistreff, LED-Straßenbeleuchtung, Carsharing, energetische Sanierung von gemeindeeigenen Gebäuden (ein genauer Energiebericht steht noch aus), Mobilitätsmanagement oder auch die Aktion „Bienensommer“. Die für die Zertifizierung notwendige Punktezahl dürfte die Gemeinde gut erreichen. Im Februar 2019 dürfte daher der feierlichen Auszeichnung mit dem Energy Award nichts im Wege stehen. Dies stellt dann jedoch auch eine Verpflichtung für ein weiteres Engagement der Gemeinde nach einem festgelegten energiepolitischen Arbeitsplan dar.

 

Waldbronn auf dem Weg zur Fair-Trade-Gemeinde

Auch hier ist die Gemeinde Waldbronn ein gutes Stück vorangekommen. Es gibt eine engagierte Steuerungsgruppe die sich regelmäßig trifft. Für Fair-Trade Produkte gibt es in Waldbronn zahlreiche Angebote. Mehrere Aktionen zum Thema Fair-Trade wurden für die Öffentlichkeit sowie mit Schulklassen oder Vereinen bereits durchgeführt. Diese Aktionen und Angebote gilt es nun weiter auszubauen. Im Moment erfolgt eine Zusammenstellung aller Aktivitäten, Projekte und Angebote, sodass auch hier im kommenden Jahr einer Zertifizierung nichts entgegenstehen dürfte. Ein Dank an dieser Stelle an alle ehrenamtlichen Mitglieder der Steuerungsgruppe für ihr großes Engagement!

 

Mobilitätsmanagement

Neben Beratungen und Informationen für eine umweltfreundliche Anfahrt zum Arbeitsplatz sind für die Mitarbeiter der Gemeinde Aktionen zum Thema E-Bike geplant. Auch plant die Gemeinde die Anschaffung eines ersten Dienst-E-Bikes. Ferner sollen nach und nach auch Elektro-Fahrzeuge den Fuhrpark der Gemeinde ergänzen, bzw. ersetzen.

 

Grünplanung im Gebiet Rück ll

Gestaltungsmöglichkeiten für die Grünflächen wurden im Umweltbeirat vorgestellt und andiskutiert. Unter anderem wurde angeregt, auch zahlreiche blühende Sträucher und Gehölze zu pflanzen. Genauere Planungen werden nun durch einen Landschaftsplaner erstellt und dann erneut im Umweltbeirat vorgestellt und beraten.

 

(Jens Puchelt, Fraktionsvorsitzender)

23.10.2018 | Kreisverband

SPD-Regionalkonferenz Nordbaden am 27.10.

 

Am 24. November findet der nächste ordentliche Landesparteitag der SPD Baden-Württemberg, mit der Wahl eines neuen Vorstandes, statt. Für den Landesvorsitz gibt es zwei Kandidaturen. Leni Breymaier und Lars Castellucci haben ihren Hut in den Ring geworfen. Der Landesvorstand hat entschieden, dass Anfang November alle Mitglieder per Briefwahl über die zukünftige Spitze des SPD-Landesverbandes Baden-Württemberg entscheiden sollen. Hierzu finden vier Regionalkonferenzen statt. Die erste Regionalkonferenz ist in unserem Kreisverband Karlsruhe-Land. Alle Genossinnen und Genossen aus ganz Nordbaden sind hierzu eingeladen.

Bei der Regionalkonferenz werden Leni Breymaier und Lars Castellucci, beide MdB, ihre Ideen für die zukünftige Arbeit der Landes-SPD vorstellen und stehen anschließend für Fragen zur Verfügung.

Die Regionalkonferenz findet statt am Samstag, 27. Oktober im Bürgerhaus Linkenheim-Hochstetten, Rathausstraße 1. Sie beginnt um 10.00 und ist geplant bis 12.30 Uhr.

(Dr. Andree Keitel, Schriftführer)

19.10.2018 | Gemeinderatsfraktion

Fussweg "An der Bahn"

 

Antrag wegen Fußwegverlegung in der Straße „An der Bahn“ am Bahnhof Reichenbach: Mehr Sicherheit für Fußgänger

Die Straße „An der Bahn“ wird in großer Zahl von Fußgängern genutzt, die dort in die AVG-Bahnen ein- oder aussteigen. Außerdem ist sie die einzige Zufahrtsstraße zum Park and Ride Parkplatz am Bahnhof Reichenbach. Durch weitere neue Wohngebäude am Ende dieser Straße hat sich dort der Fahrzeugverkehr zusätzlich noch erhöht.

Vor den Sommerferien hatten wir einen Antrag eingebracht, um dort die Sicherheit für die Fußgänger zu erhöhen. Nun fand ein Ortstermin statt, bei dem für alle Anwesenden die Sicherheitsproblematik deutlich sichtbar wurde:

Einen Fußweg gibt es bereits an der nördlichen Straßenseite. Meistens gehen die Fußgänger jedoch mitten auf der Straße oder am gegenüberliegenden Fahrbahnrand.

Auch einige Anwohner waren anwesend, die deutlich auf die immer wieder vorkommenden gefährlichen Situationen hinwiesen.

Sinnvoll wäre es, den Fußweg auf die gegenüberliegende südliche Seite zu verlegen, da auf dieser Seite einerseits die Bahnhaltestelle ist sowie am oberen Straßenende auch die Fußgängerampel zur Überquerung der Pforzheimer Straße.

Die Gemeindeverwaltung wird nun eine Planung sowie Kostenaufstellung für die Verlegung des Fußweges erstellen. Auch waren sich alle Anwesenden einig, dass dort weitere Straßenlaternen notwendig sind, um auch bei Dunkelheit den Straßenabschnitt besser auszuleuchten.

(Jens Puchelt, Fraktionsvorsitzender)
 

10.10.2018 | Gemeinderatsfraktion

Buslinie 117 - Plätze und Strassen in Rück II

 

Buslinie 117 zwischen Waldbronn und Karlsruhe-Grünwettersbach

Vom Landratsamt wurde angeregt, die Probephase für die neue Buslinie 117 noch einmal zu verlängern. Leider sind die Fahrgastzahlen derzeit noch sehr gering. Der Kostenanteil für eine Verlängerung würde für Waldbronn 12.000 Euro betragen. Mehrheitlich stimmte der Gemeinderat gegen eine Verlängerung der Probezeit.

Während alle anderen Fraktionen geschlossen gegen die Busverbindung stimmten, gab es aus unserer Fraktion jedoch auch Stimmen dafür. Ein gut ausgebauter öffentlicher Personennahverkehr ist uns grundsätzlich sehr wichtig. Alle anderen beteiligten Partner (Stadt und Landkreis Karlsruhe sowie die Gemeinde Karlsbad) sind für eine Verlängerung des Probebetriebs. Es bleibt abzuwarten, wie nun die Stadt Karlsruhe und die KVV weiter verfahren werden.

 

Platz- und Straßenraumgestaltung im Neubaugebiet Rück ll

Bei jedem Neubaugebiet gilt es, großen Wert auf eine ansprechende und durchgrünte Gestaltung zu legen. Auch der Bebauungsplan für das Gebiet Rück ll sieht hierzu die notwendigen Räume vor. Vor allem die Querverbindung („Quartiersachse“), die sich durch das gesamte Gebiet erstreckt und eine Verbindung zum Gebiet Rück l und zur Kurpromenade darstellt, soll ansprechend gestaltet werden. Verschiedene Varianten, Möglichkeiten und Ideen wurden nun im Gemeinderat vorgestellt. Neben allen wünschenswerten Gestaltungselementen müssen auch immer die finanziellen Möglichkeiten im Rahmen der Erschließungskosten mit Bedacht werden. Eine weitere Beratung soll nun in den entsprechenden Ausschüssen erfolgen. Neben dem technischen Ausschuss AUT ist uns wichtig, dass dabei auch der Umweltbeirat sowie die Gemeindegärtnerei mit einbezogen werden.


(Jens Puchelt, Fraktionsvorsitzender)

04.10.2018 | Jusos in Aktion

Online-Umfrage für Jugendliche im Kreis Karlsruhe

 

Unter dem Titel „machbunt“ führen die Jusos Karlsruhe-Land führen eine Online-Umfrage Aktion für alle Jugendlichen im Landkreis durch: Wir - die Jusos Karlsruhe-Land - wollen wissen was dir in deiner/deinem Stadt/Dorf ganz gut gefällt, was du noch für Ideen hast und vor allem was sich deiner Meinung nach ändern muss. Viele Gruppen in unserer Gesellschaft haben eine starke Lobby, die sich für die Interessen und Wünsche ihrer Gruppe einsetzen. Dagegen werden bei wichtigen Entscheidungen Schüler/innen, Auszubildende und Studierende oftmals nicht mit einbezogen. Wir wollen der Jugend eine starke Stimme geben, du würdest uns mit deiner Meinung weiterhelfen. Die Umfrage dauert keine 5 Minuten, die Daten werden anonym behandelt und nicht an andere weitergegeben. Es zählt ausschließlich deine Meinung, keine Antwort ist dabei falsch. Als Dank für deine Hilfe erhältst du die Chance, Kinogutscheine und Berlin-Fahrten zu gewinnen. Hier der Link zur Umfrage: https://www.soscisurvey.de/machbunt/