29.09.2019 | Allgemein

900 begeisterte Teilnehmer der SPD-Regionalkonferenz in Ettlingen

 
Zahlreiche Mitglieder der Waldbronner SPD sowie Freunde ließen sich diese besondere Gelegenheit nicht entgehen und nahmen an der SPD-Regionalkonferenz in Ettlingen teil.
In der vollbesetzten Ettlinger Schlossgartenhalle stellten sich am 25.09. die Kandidaten-Teams für die Wahl zum SPD-Bundesvorstand vor. Da in der Halle nicht alle interessierten Zuhörer Platz fanden, wurde die Veranstaltung auch noch per Live-Stream in den benachbarten Asamsaal des Schlosses übertragen. Insgesamt über 900 Besucher erlebten somit in Ettlingen eine herausragende, informative und zugleich lebendige Veranstaltung.  Auch war reichlich Zeit für Fragen aus dem Publikum. So konnte man sich ein gutes Bild von allen Kandidaten machen. Ende Oktober wird dann der neue SPD-Bundesvorstand von allen SPD-Mitgliedern gewählt. Die SPD macht mit dem Verfahren zur Wahl des neuen Parteivorstandes vor, wie eine demokratische und aktive Mitverantwortung und Mitwirkung aller Mitglieder aussehen kann!
Ein Mitschnitt der gesamten Veranstaltung kann auf unserer Facebookseite angeschaut werden.
 
Terminvorankündigung:
100 Jahre SPD-Waldbronn, Einladung zur Abschlussveranstaltung
Am 01.02.2019 haben wir unseren 100. Geburtstag im Rahmen eines großen Festes in unserer Gründungsstätte, dem Gasthaus Hirsch in Etzenrot ausgiebig gefeiert. Alle Anwesenden waren sich einig: „Das war eine gelungene Veranstaltung!“. Daher möchten wir dieses Jubiläumsjahr nicht einfach so beenden, sondern es gemeinsam
ausklingen lassen. Alle Mitglieder und Freunde sind herzlich eingeladen!
Termin: Freitag, 08.11.2019 ab 19.30 Uhr im "Hirsch" in Etzenrot
 
Kontakt SPD-Waldbronn:
Gabriele Bitter (1. Vorsitzende), gabriele-bitter@t-online.de, Tel.: 07243/68342
Beachten Sie auch unsere Artikel auf Facebook: https://de-de.facebook.com/spdwaldbronn

11.09.2019 | Fraktion

Erweiterung Don Bosco, Radiomuseum und Kurortentwicklung

 

Spatenstich für die Erweiterung des Kindergartens Don Bosco
Gute und möglichst vielfältige Bildungs- und Betreuungsangebote für Kinder aller Altersstufen in allen drei Ortsteilen ist ein zentrales Ziel unserer Politik für Waldbronn. Auf Grund des großen Bedarfs an Betreuungsplätzen erfolgte nun der Spatenstich für die Erweiterung des Kindergartens Don Bosco um drei Gruppen. Die Planungsarbeiten waren sehr umfangreich und erfolgten in enger Absprache mit dem Träger und der Kindergartenleitung. Nun wünschen wir einen guten und planmäßigen Baufortschritt, damit die dringend benötigten Räumlichkeiten nach dem Sommer 2020 zu Verfügung stehen.
Auch weiterhin wird das Thema Kindergartenplätze eine große Aufgabe und Herausforderung für unsere Gemeinde bleiben.

Wiedereröffnung des Radiomuseums
Vergangene Woche wurde das Radiomuseum in etwas verkleinerter Form wiedereröffnet. Wir freuen uns sehr, dass die außergewöhnliche Sammlung historischer Geräte weiter erhalten bleibt und für die Öffentlichkeit zugänglich ist.
In der Kombination mit der Kinder- und Jugendbücherei wurde somit eine sehr gute Lösung gefunden, für die wir uns immer stark gemacht haben.
An dieser Stelle ein herzlicher Dank an das ehrenamtliche Radiomuseumsteam für das große und außergewöhnliche Engagement seit nunmehr 30 Jahren!

Waldbronn erhält umfangreiche Fördermittel für die Kurortentwicklung
Dank einem ganzen Paket an Maßnahmen, dass die Kurverwaltung zusammengestellt hat, erhält die Gemeinde nun insgesamt 180 000 Euro an Fördermitteln des Landes. Diese Mittel wurden nun von Minister Guido Wolf bei einem Ortstermin in Waldbronn übergeben. Somit summieren sich die Fördergelder, die die Gemeinde in den letzten Jahren erhalten hatte auf stolze 2,5 Millionen Euro.
Mit den Geldern soll unter anderem eine neue Beschilderung der Kur-Terrainwege erfolgen. Wichtiges Element dieses Wegenetzes ist auch die Kurparkbrücke, für die auf diesem Wege über 30000 Euro an Sanierungszuschüssen an die Gemeinde fließen. Gelder die es ohne ein derartiges Gesamtkonzept nicht gegeben hätte. Den größten Zuschussanteil erhält die Gemeinde für die Sanierung des ehemaligen Therapieparks neben der Kurklinik. So entsteht einerseits für die Klinikpatienten ein attraktiver Park für Therapiemaßnahmen, andererseits auch ein neuer „Waldpark“ für die Öffentlichkeit. Die nicht durch Zuschussmittel abgedeckten Kosten für den Park werden größtenteils durch einen Pachtvertrag mit der SRH-Klinik getragen und an die Gemeinde zurückfließen.

Jens Puchelt, Fraktionsvorsitzender

01.08.2019 | Fraktion

Waldbegehung, Nahversorgungszentrum Talstraße und Sommergruß

 

Trockenschäden auch im Waldbronner Wald
Wie jedes Jahr wurden der Gemeinderat und interessierte Bürger über den Zustand sowie aktuelle Planungen und Maßnahmen im Waldbronner Gemeindewald informiert. Forstamtsleiter Thomas Rupp und Revierförster Josef Maier erläuterten sehr fachkundig die aktuellen Herausforderungen und gaben Auskunft zu allen Fragen.

Sehr besorgniserregend sind die zunehmenden Trockenschäden auch im Waldbronner Wald. Vor allem große Buchen, die im vergangenen Jahr noch gesund waren, sind nun durch die Trockenheit des letzten Sommers massiv geschädigt und können nicht mehr gerettet werden.

Ein wichtiges Augenmerk liegt nun darauf, den Wald auch für ein zunehmend heißes und trockenes Klima zukunftsfähig zu machen. Insbesondere die Eiche ist diesen Herausforderungen gewachsen. Wichtig ist auch, den vielfältigen Waldbronner Mischbestand an Bäumen zu erhalten und auszubauen.

Lobend erwähnt wurden die neuen Regelungen bezüglich des Mulchens entlang der Waldwege: Diese Maßnahme wird erst nach der Hauptblütezeit durchgeführt und erfolgt auch nur noch an einer Wegseite, damit immer möglichst viele Blütenpflanzen für Insekten vorhanden sind.

Dem nun ausscheidenden Forstamtsleiter Thomas Rupp danken wir für die sehr gute Zusammenarbeit und seinen Einsatz für den Waldbronner Wald in den vergangenen 15 Jahren!

 

Nahversorgungszentrum Talstraße

Ein wichtiges Projekt für die Nahversorgung und die Kaufkraftbindung ist für uns das Bauvorhaben der Firma Aldi. Geplant sind auf dem bisherigen Grundstück mit Erweiterungen nach Norden und Osten ein neuer größerer Aldi, ein neuer DM-Drogeriemarkt sowie zusätzlich ein Vollsortimenter (REWE). In den Obergeschossen sind Wohnungen geplant. Bei den Wohnungen war es für uns eine wichtige Vorgabe, dass ein Teil der Wohnungen als geförderter „sozialer“ Wohnraum realisiert wird. Die Planungen wurden nun konkretisiert. Im Verfahren zur Genehmigung des Bebauungsplanes wurde beschlossen, dass noch eine zweite Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung stattfinden wird. Ein Verfahren, das wir ausdrücklich begrüßen.

 

Sommergruß

Nach einer kommunalpolitisch sehr ereignisreichen ersten Jahreshälfte verabschieden wir uns in die Sommerpause. Die Gemeinderäte der SPD-Fraktion wünschen allen Waldbronnern einen schönen Sommer und erholsame Ferien!

(Klaus Bechtel, Manuel Mess und Jens Puchelt)

 

 

20.07.2019 | Ortsverein

Helferfest der SPD Waldbronn

 

Am 12. Juli fand das SPD Helferfest statt. Wir wollten uns noch einmal bei allen bedanken, die uns so gut bei der 1. Mai-Feier und in der heißen Wahlperiode geholfen hatten.

Jochen und Elke präsentierten nicht nur die selbstgemachten und mitgebrachten Speisen in einwandfreier gastronomischer Manier, sie achteten auch  darauf, dass keine Teilnehmerin oder Teilnehmer trockenfiel und die Gespräche nicht ihren Schwung verloren.

In geselliger Runde wurden viele Döntjes von früher erzählt, und Alt- und Neumitglieder mit familärem Anhang hörten mit heißen Ohren zu.

Trotz eines kurzen aber heftigen Regengusses, der uns leider von der Terrasse mit Blick auf den schönen Garten vertrieb, war das Helferfest ein einmaliger Start in die Sommerzeit.

Wir wünschen allen gute und erholsame Sommerferien!

(Katja Kornetzky, Schriftführerin)

 

 

 

 

19.07.2019 | Fraktion

Neue SPD-Fraktion nimmt Arbeit auf / Dank an Marianne Müller

 

Mit der konstituierenden Gemeinderatssitzung am 10.07.2019 nahm die neue SPD-Fraktion ihre Arbeit auf: Wie bisher wird die SPD-Waldbronn mit drei Sitzen im Gemeinderat vertreten sein. Neben Klaus Bechtel und Jens Puchelt, die mit sehr guten persönlichen Ergebnissen im Amt bestätigt wurden, freuen wir uns besonders, dass mit Manuel Mess ein neuer junger engagierter Kandidat für uns im Gemeinderat vertreten ist.

Er ist somit Nachfolger für
Marianne Müller.
Sie hatte nun nicht mehr kandidiert, nachdem sie 35 Jahre dem Gemeinderat angehört hatte. Davon war sie 22 Jahre auch Stellvertreterin des Bürgermeisters, derer sie vier erlebte.

Ihr gebührt unser ganz besonderer Dank. Als „Sozialdemokratin aus Leidenschaft“ wurde sie in den BNN sehr treffend bezeichnet. Auf ihren fachlichen Rat und ihren großen Erfahrungsschatz werden wir sicher auch nach ihrer aktiven Gemeinderatszeit noch gerne zurückgreifen.
Zur hochverdienten Auszeichnung mit der Bürgermedaille in Gold gratulieren wir ihr herzlich!

Auch den ausscheidenden Gemeinderäten der anderen Fraktionen danken wir für gute Zusammenarbeit in den vergangenen 5 Jahren.

An dieser Stelle auch noch einmal ein Glückwunsch insbesondere an die neu gewählten Mitglieder der anderen Fraktionen. Wir freuen uns auf eine gute und konstruktive Zusammenarbeit zum Wohle Waldbronns.


 

Gelungener Start für den neuen „Lesetreff“
Über die vielen Besucher zur gelungenen Eröffnungsfeier des Lesetreffs haben wir uns sehr gefreut. Das große Interesse zeigt, wie wichtig der Erhalt einer Bücherei für unsere Gemeinde ist.
Unsere Anerkennung und Dank gilt dem enormen ehrenamtlichen Engagement für die Kinder- und Jugendbücherei. Wie bisher werden wir uns aktiv für die neue Kinder- und Jugendbücherei einsetzen.
Wichtig darüber hinaus ist auch, dass durch die Gemeinde stets die notwendige Unterstützung gesichert ist.

 

Jens Puchelt, Klaus Bechtel und Manuel Mess

14.07.2019 | Allgemein

Seit 1984 Gemeinderätin, nun hört Marianne Müller auf

 

Marianne Müller war 35 Jahre Mitglied im Gemeinderat.

Nun hört sie auf, und in der BNN ist ein schönes Portrait über sie erschienen.

Danke, Marianne, dass Du Dich immer engagiert für das Wohl der Gemeinde eingesetzt hast!

(Katja Kornetzky, Schriftführerin)

23.06.2019 | Fraktion

Wengertlenhütte, Sanierung Rasenspielfeld und Aufhebung Satzungen Musikschule und Gemeindebücherei

 

Wengertlenhütte soll als Schutzhütte erhalten bleiben

Die Wengertlenhütte ist uns allen als wunderschöne Schutzhütte in schönster Lage in den Streuobstwiesen nördlich von Busenbach bestens bekannt.
Bisher wurde sie vom Obst-und Gartenbauverein Busenbach unterhalten und gepflegt. Dafür an dieser Stelle unser herzlichster Dank.
Verständlich auch, dass dies auf Grund von leider immer häufiger werdenden Verunreinigungen durch verantwortungslose Nutzer nicht weiter ehrenamtlich geleistet werden kann. Ein weiterer Erhalt der Hütte ist uns jedoch sehr wichtig. Daher soll die Pflegeverantwortung nun an die Gemeinde übergehen. Wir appellieren hiermit auch an alle Nutzer zu einem verantwortungs- und rücksichtsvollen Verhalten, damit die Hütte noch lange erhalten werden kann.

 

Rasenspielfeld hinter Aldi wird saniert

Durch das Erweiterungsbauvorhaben der Firma Aldi werden 15 Meter des angrenzenden Sportplatzes in Anspruch genommen. Durch die Verkleinerung des Spielfeldes muss der Unterbau (Drainage und Beregnungsanlage) sowie der gesamte Aufbau des Rasenspielfeldes neu erstellt werden. Daher stimmte der Gemeinderat einstimmig dem Antrag des FC Busenbach zu, gemäß Pachtvertrag die anfallenden Sanierungskosten zu übernehmen.

 

Aufhebung der Satzungen zur Gemeindebücherei und zur Musikschule

Eigentlich ein rein formaler Akt: Durch die Kooperation mit der Musikschule Ettlingen sowie durch die Auflösung der bisherigen Bücherei „Leseinsel“ werden die jeweiligen Satzungen aufgehoben. Für unsere Fraktion erinnerte Ruth Csernalabics an die vielen großartigen Konzerte sowie die zahlreichen musikalischen Umrahmungen bei öffentlichen Anlässen, die von den Musikschullehrern, Schülern sowie der Leitung der Musikschule gestaltet wurden. Dieses große Engagement muss auch noch einmal öffentlich gewürdigt werden. Dies sagte Bürgermeister Franz Masino zu.
Bei der neuen Kinder- und Jugendbibliothek im Radiomuseum steht am 13. Juli die Neueröffnung an. Derzeit laufen in ehrenamtlicher Arbeit (auch mit ehrenamtlicher Unterstützung der bisherigen Mitarbeiter) die umfangreichen Vorbereitungsarbeiten, die auch wir immer wieder gerne tatkräftig unterstützen.
Und so sehen wir dem geplanten Eröffnungstermin freudig entgegen!

(Jens Puchelt, Fraktionsvorsitzender)

28.05.2019 | Wahlen

Dank an unsere Wähler

 

Liebe Wählerinnen und Wähler,
die SPD Waldbronn dankt Ihnen für das Vertrauen, das Sie uns und unseren Kandidaten am Wahlsonntag ausgesprochen haben.
Wie bisher wird die SPD-Waldbronn mit drei Sitzen im Gemeinderat vertreten sein.

Mit sehr guten Ergebnissen im Amt bestätigt wurden dabei Jens Puchelt und Klaus Bechtel. Darüber hinaus freuen wir uns besonders, dass mit Manuel Meß ein junger engagierter neuer Kandidat für uns im Gemeinderat vertreten ist.
Er tritt die Nachfolge für Marianne Müller an, die nach 35-jähriger Gemeinderatstätigkeit nun nicht mehr kandidiert hatte. Ihr gebührt unser ganz besonderer Dank und große Anerkennung.

Als Mitglied im Kreisrat wurde Franz Masino wieder mit einem sehr guten Ergebnis bestätigt.

Ein besonderer Dank gilt allen Kandidatinnen und Kandidaten, sowie unseren Wahlhelfern für ihren engagierten Einsatz im Wahlkampf.

(Jens Puchelt und Gabriele Bitter)

20.05.2019 | Wahlen

SPD Waldbronn: Dafür stehen wir

 

Am 26. Mai 2019 sind Kommunalwahlen in Baden-Württemberg. In Waldbronn entscheiden Sie mit Ihrer Stimme über die neue Zusammensetzung des Waldbronner Gemeinderates. Sie wählen aber auch Ihre Vertreter in den Kreistag. Bundesweit ist dieser Tag ebenfalls der Wahltag für das Europaparlament.

Wir stellen Ihnen auf unserer Homepage unsere Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeinderatswahl vor. Auch wollen wir Sie stichwortartig mit unseren Zielen vertraut machen.

Persönlich kennen lernen können Sie unsere Kandidatinnen und Kandidaten bei diversen öffentlichen Veranstaltungen in allen Ortsteilen und an unseren Infoständen im Rahmen des Wahlkampfes. Wir bedanken uns an dieser Stelle bereits für Ihr Interesse und hoffen, dass Sie von Ihrem Wahlrecht mit Bedacht Gebrauch machen werden. Schenken Sie uns Ihr Vertrauen und verschenken Sie keine Ihrer Stimmen! Waldbronn braucht Sie und Waldbronn braucht uns. Wir stehen für eine soziale, bürgernahe und sachliche Politik für ein lebenswertes Waldbronn.

Für die künftige politische Arbeit in Waldbronn hat sich die SPD unter Berücksichtigung des von den Bürgerinnen und Bürgern erarbeiteten Leitbilds für die nächsten fünf Jahre folgende Schwerpunkte gesetzt:

  • Bildung und Betreuung

  • Wohnen und Leben

  • Natur und Umwelt

  • Finanzen und Wirtschaft.

Hierzu finden Sie weiter unten einige nähere Informationen.

Ihre SPD Waldbronn

Für den Vorstand: Gabriele Bitter
Für die SPD-Fraktion: Jens Puchelt

19.05.2019 | Europa

Katarina Barley als differenzierte Botschafterin für Europa

 

Sie ist begeistert, sie ist Europäerin und sie begeistert andere.

Es gibt drei Gründe, warum Katarina Barley für Europa antritt: Erstens ist sie halb Europäerin, hat in Europa studiert und hat eine Europäische Familie. Zweitens wohnt sie in Trier, nahe drei europäischen Nachbarn und sieht jeden Tag, wie wichtig gemeinsames überregionales Arbeiten ist. Und drittens findet sie, dass der Europäische Gedanke wieder gestärkt werden muss, und dafür braucht es nun einmal Begeisterte wie sie und mehr Sozialdemokratie.

Heute geben sich viele Menschen mit einfachen Antworten zufrieden. Barley enthält sich diesem Schwarz-Weiß-Denken. Sie antwortet differenziert. Ihre Lösungen sind nicht einfach, aber sie erklärt die Hintergründe, und wenn man diese versteht, kann man auch die Entscheidungen leichter mittragen.

Sie weist darauf hin, dass ursprünglich Europa als Wirtschaftsgemeinschaft gegründet wurde, aber jetzt müsse es darum gehen, Europa sozialer zu gestalten. Ein wichtiger Ansatz ist zum Beispiel der Mindestlohn von 60 % des Durchschnittseinkommens eines Landes. Während sich noch einige Zuhörer und Zuhörerinnen um die Finanzierung sorgen, erwähnt Barley die europäische Besteuerung von Großunternehmen. Olaf Scholz hat dazu schon einen Vorstoß mit der Digitalsteuer gemacht.

Barley kann komplizierte Sachverhalte anschaulich darstellen. In der Fragestunde macht sie selbst die privaten Anliegen der Fragesteller zur europäischen Sache. Sie lässt sich ein auf Griechenlandkrise, Flüchtlings- und Klimapolitik. Und sie zeigt, was Europäische Entscheidungen für jeden einzelnen von uns bedeuten können: Verbesserte Arbeitsbedingungen, strengere Grenzwerte, mehr Frauenrechte.

Europa ist manchmal weiter als wir.

Wer genauer wissen möchte, was Katarina Barley und die SPD für Europa vorhaben, der liest dieses Interview des SWR

Mehr zu Katharina Barley.

(Katja Kornetzky, Schriftführerin)

19.05.2019 | Ortsverein

SPD im Dialog

 

Am Freitag, Samstag und Sonntag hatten wir unsere Infostände auf dem Marktplatz, in Etzenrot und Reichenbach aufgebaut. Sehr positiv fanden wir, dass viele gezielte Fragen an uns gerichtet haben. Dabei gab es sehr gute Diskussionen zum Verkehr, Gewerbeansiedlung und wirtschaften mit Augenmaß in Waldbronn.
Wir wollten aber nicht nur über unser Programm für Waldbronn informieren, sondern auch zeigen wie wichtig es ist, ein soziales Europa zu unterstützen.
Viele kannten auch noch nicht das Kreistagsprogramm. Beispielsweise fanden viele die 1 Euro-Fahrkarte gut, aber ihnen war zunächst einmal eine bessere Infrastruktur wichtig.

Für uns war es eine gute Gelegenheit darzustellen, wofür wir uns auch in Zukunft einsetzen werden. Treffen Sie uns auch nächste Woche vor der Wahl!

Hier ist unser Programm für die Gemeinderatswahl.

05.05.2019 | Veranstaltungen

Kinderspaß und gute Gespräche beim Maifest der SPD Waldbronn

 

Das Wetter spielte mit, die Wiesenfesthalle war voll, und so wurde es ein richtig gemütliches Fest.

Nachdem sich die Festhalle gut gefüllt hatte, begrüßte unsere Vorsitzende Gabriele Bitter alle Gäste, und unter Moderation von Andree Keitel stellten sich alle Kandidatinnen und Kandidaten auf der Bühne vor. Es gab die guten Würstchen aus unserer Partnerstadt Stadtilm, die frisch am frühen Morgen dort abgeholt worden waren, und viele andere leckere Gerichte. Zum Nachtisch konnten alle aus dem reichhaltigen Kuchenbüfett wählen.

Beim Flanieren, Abräumen der Tische und Verteilen von Nelken kamen die Kandidaten mit dem einen oder anderen Interessierten ins Gespräch.

Für die Kinder stand nicht nur das Karussell, das auf keinem Fest fehlen darf, bereit. Es gab auch eine Clownin, die Luftballontiere machte.

Übrigens: Am 1. Mai 1890 wurde dieser „Protest- und Gedenktag“ mit Massenstreiks und Massendemonstrationen zum ersten Mal in der ganzen Welt begangen, um den Achtstundentag durchzusetzen. 1919 wurde der erste Mai für nur ein Jahr von der Weimarer Versammlung zum Feiertag erklärt. Und 1919 wurde auch die SPD Waldbronn gegründet.
Wir hatten daher auch die Chronik unserer 100-jährigen Geschichte und unser Wahlprogramm ausgelegt. Diese Broschüren wurden gern angenommen, und es wurde ausnehmend darüber diskutiert.

Unser besonderer Dank geht an alle fleißigen und freiwilligen Helfer, die auf- und abgebaut, Salate geschnippelt, Kuchen gebacken, Speisen gebraten und frittiert und Getränke ausgeschenkt haben.

Und natürlich danken wir auch allen, die gekommen sind und mit zu der großartigen Atmosphäre beigetragen haben. Wir hoffen, Ihr kommt im nächsten Jahr auch so zahlreich.
 

(Katja Kornetzky, Schriftführerin)